Konzept

In unserem mehrseitigen Konzept gehen wir auf die folgenden, für uns wichtigen Fragen ein:

  1. Kurzinformationen
  2. Kindervilla, was ist das?
  3. Welche Kinder betreuen wir?
  4. Wo betreuen wir die Kinder?
  5. Welchen gesetzlichen Auftrag erfüllen wir?
  6. Wie sieht unser Menschenbild, unser Bild vom Kind aus?

    1. Komplexe und komplette Persönlichkeit
    2. Emotionaler Mensch
    3. Soziales Wesen
    4. Individualität statt Norm
    5. Kreativität
    6. Ganzheitlichkeit

  7. Was brauchen Kinder?
  8. Was brauchen die Eltern?
  9. Was für Ziele verfolgen wir?
  10. Richtungsziele des Kompetenzerwerbs

    1. Ich-Kompetenz
    2. Soziale Kompetenz
    3. Sachkompetenz
    4. Lernmethodische Kompetenz
    5. Ziele die in der KiVi wichtig sind

  11. Was heißt Bildung für uns?

    1. Psychomotorik
    2. Psychomotorisches Turnen
    3. Wasser
    4. Kreativitätsförderung
    5. Künstlerisches Gestalten
    6. Mathematische Grunderfahrungen
    7. Sprachförderung
    8. Die Welt der Zeichen, Symbole, Buchstaben und Zahlen
    9. Umwelt und Umfelderfahrungen
    10. Forschendes Entdecken
    11. Musik
    12. Kindliche Sexualität
    13. Philosophie
    14. Eine selbstbewusste Persönlichkeit
    15. Der Übergang in die Schule
    16. Gesundheit
    17. Ernährung
    18. Inklusion

  12. Welcher pädagogische Ansatz wird in der Kindervilla verfolgt?
  13. Wie wird konkret in der Kindervilla gearbeitet?

    1. Ein Tag in der Kindervilla
    2. Die Woche in der Kindervilla
    3. Ein Jahr in der Kindervilla
    4. Die Aufnahme in die Kindervilla
    5. Die Bezugserzieher_innen
    6. Gestaltung der Eingewöhnung/Übergänge

  14. Wie sieht die Zusammenarbeit mit den Eltern in der Kindervilla aus?

    1. Verpflichtende Mitarbeit im Verein
    2. Erziehungspartnerschaft

  15. Was für eine Organisationsstruktur hat die Kindervilla?

    1. Partizipation/Mitwirkungsmöglichkeiten von Eltern und Kindern
    2. Die Mitgliederversammlung
    3. Die Vorstandssitzungen
    4. Die Teamsitzungen
    5. Die Teamtage
    6. Die Kleinteamsitzungen
    7. Die Inklusionsbeauftragten
    8. Der In-Kreis
    9. Der ÖffKomm
    10. Die Morgenkreise
    11. Umgang mit Konflikten
    12. Mitarbeiter_innen
    13. Finanzierung
    14. Flexibilität des Leistungsangebotes
    15. Dachverband
    16. Qualitätsentwicklung /Qualitätssicherungsverfahren
    17. Verfahren zu Beobachtungen und Dokumentation
    18. Sicherstellung des Schutzes von Kindern